WG72 im BORUSSIA-Bildungspark

19.06.2019 - UNESCO-Ziel: „Hochwertige Bildung“ WG72 im BORUSSIA-Bildungspark: „Dopingkontrolle, gesunde Ernährung, Konsumverhalten, Nachhaltigkeit und Fair-Play“

Die WG72 besuchte am 19.06.2019 den Workshop des De Kull e.V. zum Thema „Dopingkontrolle, gesunde Ernährung, Konsumverhalten, Nachhaltigkeit und Fair-Play“. Herr Küppers begleitete die Klasse zum Borussia-Bildungspark.

 

Doping im Fußball? – Zu diesem Themenbereich erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler die Fragestellung: „Was braucht ein Sportler als Grundlage, um seine bestmöglichste Leistung zu bringen?“ - Die Antwort: Eine vernünftige, gesunde Ernährung. So wurde ein Bewusstsein geschaffen, inwieweit die Ernährung auch mit dem eigenen Wohlbefinden und Leistungsvermögen zu tun hat.

 

Im Workshop wurde darauf Wert gelegt, das eigene Konsumverhalten aufzuzeigen und dieses kritisch zu reflektieren. Denn zu diesem Thema gehört heutzutage nicht mehr nur die klassische Suchtprävention, sondern auch das Thema Internet und Handy.

 

WG72 im BORUSSIA-Bildungspark

 

Zudem wurde in diesem Workshop ein Blick auf das Thema Nachhaltigkeit geworfen und der Zusammenhang zwischen Ressourcenverbrauch und dem eigenen Handeln beleuchtet. Die Borussia GmbH hat sich ebenfalls Leitlinien zum Thema Nachhaltigkeit auferlegt.

 

In diesem Workshop ging es des Weiteren darum, den Fair-Play-Gedanken zu stärken und die Teamdynamik der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler zu stärken. Durch verschiedene Maßnahmen im erlebnispädagogischen und sportpädagogischen Bereich wurden die Sozialkompetenzen ausgebildet und erweitert.

 

Es wurde die Frage geklärt: „Wird der Ball ins Aus gespielt, wenn der Gegenspieler verletzt auf dem Boden liegt?“ – Die Antwort: „Als Team hält man zusammen, wenn es zu belastenden Situationen kommt.“

 

Matthias Kleine

BKVGS-UNESCO-Schulkoordinator

 
nach obennach oben