28.09.18: UNESCO - Fairtrade - Banana-Friday

Am 28.09.18 nahm das BKVGS am BANANA-FAIRDAY teil. Das BKVGS-Fairtrade-School-Team (unter der Leitung von Herrn Kleine und Frau de Rijk) produzierte und verkaufte Fairtrade-Schoko-Bananen an Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer. Mit der Aktion "9 von 10 Bananen verkaufen sich unter Wert" richtet sich der Aktionstag an junge Verbraucher sowie Akteure aus Handel und Zivilgesellschaft, um einen höheren Anteil an Fairtrade-Bananen vom deutschen Handel einzufordern.


UNESCO/FAIRTRADE- BANANA-FAIRDAY am BKVGS


Bisher ist nur jede zehnte Banane fair gehandelt, kein Supermarkt bietet ausschließlich Fairtrade-Bananen an. Konventionelle Bananen werden meist unter Wert verkauft, sie dienen als Lockvogelangebote und sind häufig pestizidbelastet. Preisdruck und Pestizideinsatz gefährden die Bananen-Kleinbauern und Arbeiter auf Bananenplantagen in den Anbauländern und schaden Mensch und Umwelt.


Fairtrade-Bananen stehen für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen der Kleinbauern und Beschäftigten in Lateinamerika, Asien und Afrika. Die Erzeuger erhalten einen stabilen Mindestpreis und eine Fairtrade-Prämie. Die Kleinbauern und Beschäftigten entscheiden selbst über die Verwendung der Prämie, wie zum Beispiel den Bau einer Schule, einer Krankenstation oder auch Investitionen in die lokale Infrastruktur. Fairtrade verbietet Zwangsarbeit und illegale Kinderarbeit, fördert den Umweltschutz und unterstützt die Erzeuger durch Schulungen und Beratung.


Matthias Kleine – BKVGS-UNESCO-Schulkoordinator

nach obennach oben