UNESCO on Tour

Teilnehmer der BKVGS-UNESCO-Team2018 on Tour

Die Teilnehmer des BKVGS-UNESCO-Teams sind nicht nur seit 2016 in Ghana engagiert, sondern informieren sich auf Exkursionen und Veranstaltungen über die Geographie, die Natur, die Umwelt, die Bevölkerung, die Soziale Lage, die Geschichte, die Politik, das Militär, die Verwaltungsgliederung, die Wirtschaft, die Infrastruktur und die Kultur Ghanas. Dabei unterstützen uns die unten aufgeführten Projektpartner.

 

16.01.2018 - Bild 1: BKVGS-UNESCO-Team2018 – Schulfirma-Gründung

16.01.2018 - Bild 1: BKVGS-UNESCO-Team2018 – Schulfirma-Gründung

 

Zur Vermarktung des Ghana-GuestHouses und zur Realisierung des Fair-Trade-Tourismus-Konzeptes hat das BKVGS-UNESCO-Team mit dem „Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH“ die Schulfirma „Fair-Tourimus-GH“ gegründet. Die Schulfirma wird im Schuljahr 2018/2019 im Rahmen des Differenzierungsbereiches zum Unterrichtsfach im Bildungsgang „Kaufmännische/r AssistentIn für Informationsverarbeitung“. Bei der Schulfirma handelt es sich um ein “reales” Unternehmen, in dem die SchülerInnen als MitarbeiterInnen oder GeschäftsführerInnen kaufmännische Tätigkeiten ausführen und unternehmerische Entscheidungen treffen.

 

 22.03.2018 - Bild 2: BKVGS-UNESCO-Team2018 – Otto Addo/Borussia

 

22.03.2018 - Bild 2: BKVGS-UNESCO-Team2018 – Otto Addo/Borussia

 

Herr Otto Addo ist seit der Saison 2017/18 Mitglied des Trainerteams der Borussia VfL 1900 Mönchengladbach GmbH. Bis 2006 war Herr Addo auch Mitglied der ghanaischen Nationalmannschaft und unterstützt die Aktivitäten des BKVGS-UNESCO-Ghana-Teams. Das BKVGS-UNESCO-Ghana-Team unterstützt im Rahmen des „Konkreten Friedensdienstes“ der Engagement Global gGmbH den Aufbau der IT-Infrastruktur, den Bau von Schulgebäuden, die Vermittlung von Deutsch, Mathematik, Informatik und Sport sowie die Umsetzung des Fair-Trade-Tourismus-Konzeptes.

 

 26.04.2018 - Bild 3: BKVGS-UNESCO-Team2018 – UNESCO-Kochen

26.04.2018 - Bild 3: BKVGS-UNESCO-Team2018 – UNESCO-Kochen

 

Seit 2016 ist das BKVGS „Interessierte UNESCO-Projekt-Schule“. Im Rahmen dieses Projektes stellten wir in Recklinghausen unsere Ghana-Projekt-Ziele [SDGs] vor. Zudem gab es aus der ghanaischen Küche „Fufu mit Chicken“. Zur traditionellen Zubereitung werden Maniok und grüne Kochbananen im Verhältnis zwei zu eins in Stücke geschnitten, etwa eine Viertelstunde gekocht und mit einem großen Mörser zerstampft oder mit dem Mixer püriert bis eine zähe Masse entsteht. Anschließend wird der Fufu zu portionsgroßen Klößen geformt und mit einer würzigen Chicken-Sauce serviert. Gegessen wird Fufu, indem man mit den Fingern der rechten Hand mundgerechte Bällchen formt, in die Sauce tunkt und zum Mund führt.

 

 11.05.2018 - Bild 4: BKVGS-UNESCO-Team2018 – Besuch beim OB

11.05.2018 - Bild 4: BKVGS-UNESCO-Team2018 – Besuch beim OB

 

Im Jahr 2016 startete das BKVGS-UNESCO-Team seine Ghana-Aktivitäten mit dem Eine-Welt-Forum-MG e.V.. Die Beseitigung der extremen Armut, die Schulbildung für alle Kinder, die Verbesserung der Gesundheitsversorgung und die Stärkung der Rolle der Frauen stehen seitdem auf der Agenda des Eine-Welt-Forums-MG e.V.. Im Rahmen des Besuches der Geschäftsführung und der Schwesternschülerinnen des St. Patrick's Hospitals aus Offinso/Ghana lernten auch die TeilnehmerInnen des BKVGS-UNESCO-Teams den Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners kennen.

 

 15.05.2018 - Bild 5: BKVGS-UNESCO-Team2018 – Besuch bei Bärbel Höhn

15.05.2018 - Bild 5: BKVGS-UNESCO-Team2018 – Besuch bei Bärbel Höhn

 

Zur Veranstaltung „Erneuerbare Energien in Ghana“ – lud Bärbel Höhn am 15.05.18 (ehemalige Bundestagsabgeordnete und seit 1. November 2017 Energiebeauftragte für Afrika des BMZ) ein. Sie berichtete in diesem Fachgespräch über die Möglichkeiten, wie sich konkret bestehende Partnerschaften und Kooperationen von Nichtregierungsorganisationen, Kirchengemeinden, Kommunen, Schulen, Hochschulen etc. in das künftige „Erneuerbare-Energien-Projekte“ in Ghana mit einbringen können. Im Anschluss bestand die Möglichkeit zur gemeinsamen Diskussion.

 

24.05.2018 – Bild 6: BKVGS-UNESCO-Team2018 – KatHO NRW
24.05.2018 – Bild 6: BKVGS-UNESCO-Team2018 – KatHO NRW

 

Auch die Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen in Köln möchte ihre internationale Entwicklungsarbeit ausweiten. Im Rahmen der Veranstaltung „#socialworkgoesglobal“ informierten die Engagierten des BKVGS-UNESCO-Teams über die Beispiele ihrer Arbeit, berichteten von ihren Zielen und beantworteten Fragen zu ihrer Motivation der sozialen Arbeit im Rahmen des „Konkreten Friedensdienstes“. Zudem gab es Workshops zu den Themen „Gesundheit und Wohlergehen“, „Hochwertige Bildung“, „Weniger Ungleichheiten“ und „Nachhaltige/r Konsum und Produktion“.

 

29.06.2018 - Bild 7: BKVGS-UNESCO-Team2018 – IT-Fabriken in China
29.06.2018 - Bild 7: BKVGS-UNESCO-Team2018 – IT-Fabriken in China

 

Am 29.06.2018 war das BKVGS-UNESCO-Team auf der Veranstaltung „IT-Fabriken in China“ eingeladen. Es wurde über die Arbeit der IT-Firmen in Shenzhen berichtet. Shenzhen liegt im Süden Chinas und grenzt an die Sonderverwaltungszone Hongkong. Tragende Säulen der lokalen Wirtschaft sind die Elektronik- und die Telekommunikationsindustrie. Zudem ist China auch in Afrika aktiv. Im Jahr 2000 wurde das „Chinesisch-Afrikanische Kooperationsforum“ (FOCAC) gegründet. China und Afrika seien die beiden Zukunftsregionen der Welt des 21. Jahrhunderts. Mit Hilfsgeldern, Krediten und Investitionen will sich China jetzt der Industrialisierung Afrikas widmen und auch die politische und militärische Zusammenarbeit stark ausbauen.


11.07.2018 - Bild 8: BKVGS-UNESCO-Team2018 KAS u. DON BROSCO MONDO

11.07.2018 - Bild 8: BKVGS-UNESCO-Team2018 KAS u. DON BROSCO MONDO

 

"Ghana beyond aid - Vorbild für Afrika?“ lautete das Thema der Expteren-Diskussion, zu der die der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V in Bonn eingeladen hatte. Laut Herrn Burkhardt Hellemann, Leiter des Auslandsbüros Ghana der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., hat sich die politische und wirtschaftliche Lage Ghanas inzwischen so stabilisiert, dass das Land als "sicherer Herkunftsstaat" in der Migrationsfrage eingestuft wird und in ökonomischen Rankings einen vergleichsweise hohen Rang einnimmt. In einer gemeinsamen Veranstaltung mit Don-Bosco-Mondo-Stiftung und dem Ghanaforum NRW diskutieren Experten darüber, ob das "Modell Ghana" auf Afrika übertragbar ist.

 

12.07.2018 - Bild 9: BKVGS-UNESCO-Team2018 – Engagement Global gGmbH /“Düsseldorfer Debatten“

12.07.2018 - Bild 9: BKVGS-UNESCO-Team2018 – Engagement Global gGmbH /“Düsseldorfer Debatten“

 

Die Engagement Global gGmbH hat das BKVGS-UNESCO-Team am 12.07.2018 zu den „Düsseldorfer Debatten“ eingeladen. Es besteht seit über 10 Jahren eine Länderpartnerschaft zwischen Ghana und NRW. Schwerpunkt der Debatte war: „Förderung der Ernährungssouveränität oder Agrar-Kolonialismus? - Private Direktinvestitionen und EU-Landwirtschaftsförderung in Afrika“. Mit der neuen Reihe „Düsseldorfer Debatten“ möchten die Engagement Global gGmbH und das Eine Welt Netz NRW e. V. entwicklungspolitisch interessierte BürgerInnen dazu einladen, sich gemeinsam mit ExperInnen ausführlicher über die Zusammenhänge zwischen der Politik Deutschlands sowie Europas und den Entwicklungen in den Ländern Afrikas auseinanderzusetzen.

 


20.07.2018 - Bild 10: BKVGS-UNESCO-Team2018 – Treffen mit Nelson Müller

20.07.2018 - Bild 10: BKVGS-UNESCO-Team2018 – Treffen mit Nelson Müller

 

Das BKVGS-UNESCO-Team traf Nelson Müller am 20.07.2018 auf der Gourmetmeile in Essen. Nelson Müller wurde 1979 in Breman Asikuma/Ghana als Nelson Nutakor geboren. Er ist ein deutscher Sterne-Koch, Gastronom und Sänger. Sein Motto „Home is where the heart is“. Mit seinem Sterne-Restaurant mitten im dicht bewohnten Essener Kneipen- und Ausgehviertel Rüttenscheid baut Nelson Müller an dieser Landschaft nun selbst ein Stück weit mit. Bei Treffen informierte das BKVGS-UNESCO-Team über sein Engagement in Ghana. Matthias Kleine BKVGS-UNESCO-Schulkoordinator

nach obennach oben