UNESCO-Ziel: „Menschenrechtsbildung und Demokratieerziehung am „Bildungspark MG“

- Der Borussia-Park wird zum Klassenzimmer -



Die Borussia VfL 1900 Mönchengladbach GmbH und der De Kull e.V. sind unsere BKVGS-Projekt-Paten beim Projekt „Schule ohne Rassismus/Schule mit Courage“. Am 28.08.17 wurde der „Bildungspark MG“ im Rahmen einer Pressekonferenz eröffnet. Das sozialpädagogische Fanprojekt „De Kull“ e.V. besteht seit zehn Jahren und erweitert zu seinem Jubiläum mit dem „Bildungspark MG“ sein Angebot im Bereich der außerschulischen Bildung in Mönchengladbach und der näheren Region. Der „Bildungspark MG“ ist Teil der bundesweiten Initiative „Lernort Stadion“. Seit 2009 wird an diversen Standorten der Bundesliga bis zur 3. Liga das Stadion für junge Menschen zum Klassenzimmer. Der BORUSSIA-PARK ist nun der 16. Standort, an dem Schülern politische und gesellschaftliche Bildung außerhalb des Schulkontextes vermittelt werden soll.



Die erste Bildungsveranstaltung, die das BKVGS zusammen mit dem „Bildungspark MG“ absolviert, ist die Veranstaltung „U18-Wahlen“, zur Bundestagswahl 2017. U18 bringt SchülerInnen untereinander und mit Bezugspersonen, PolitikerInnen, Medien etc. ins Gespräch. Wie viel U18 bewegen und „bringen“ kann, hängt somit vom Engagement der Teilnehmenden ab. Durch das geweckte Interesse der Jugend-lichen an Politik und sozialem Engagement bieten sich Gelegenheiten, realitätsnahe politische Bildung durch weiterführende Projekte umzusetzen. Die Themen Politik, Wahlen, Meinungsbildung und polit-ische Diskurse können altersgerecht konkret erarbeitet und erfahren werden.



U18 soll zudem für die Öffentlichkeit sichtbar machen, dass SchülerInnen natürlich eine Meinung und eigene politische Themen haben, die gehört und aufgegriffen werden sollten. So kann U18 in beide Richtungen funktionieren und einen Dialog zwischen den Generationen sowie zwischen jungen Menschen und PolitikerInnen herbeiführen. Medien und Öffentlichkeit können insbesondere auf lokaler Ebene für die Jugendthemen der Wahlkreise sensibilisiert werden. Alle Jugendlichen dürfen bei der U18-Wahl ihre Stimme abgeben. Wichtig ist, dass sie ihr Kreuzchen geheim und eigenständig machen können. Dazu suchen sie sich am Wahltag ein Wahllokal aus, um dort zu wählen.

nach obennach oben