Unser BK auf dem Regionaltreffen

Projektvorstellung des BKVGS auf dem Regionaltreffen „Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage“ im Regierungsbezirk Düsseldorf am 12.11.2015

KD31 und WG34 im NS-Dokumentationszentrum Köln Das NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln ist die größte lokale Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus in der Bundesrepublik Deutschland. Die Schülerinnen und Schüler der KD31 und WG34 informierten sich in der Dauerausstellung über die Geschichte Kölns in der Zeit des Nationalsozialismus. Das zentrale Anliegen der Info- und Bildungsstelle besteht in der Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus.



Foto 1: BKVGS-Präsentation (v.r.n.l. Herr Schöneberg, Herr Müller und Herr Kleine)

BKVGS sammelt Kleiderspenden für Flüchtlinge

Der IS ist in Syrien weiter auf dem Vormarsch und hat weitere Gebiete erobert. Eine Flucht innerhalb Syriens wird immer schwieriger. Viele Syrer sind schon zu Beginn des Bürgerkriegs in Nachbarländer geflohen. Langsam schrumpfen ihre letzten Hoffnungen, dass sie jemals in ihre Heimat zurückkehren können. Viele Flüchtlinge kommen nur mit Badelatschen und wenig Kleidung am Körper in Deutschland an. Um sie mit Kleidung ausstatten zu können, beliefert die Deutsche Kleiderstiftung mehrere Einrichtungen (z.B. das TiN) mit entsprechenden Textilien. SchülerInnen und Lehrer-Innen des BKVGS spendeten 100 m3 Kleidung.


Schulpartnerschaft BKVGS – Offinso (Ghana)

Ein Schüler der AS32 bringt die IT-Infrastruktur der „ St. Jerome Senior High School “ auf den neusten Stand und gibt IT-Unterricht auf Englisch. Zeitraum: 22.02.2016 - 18.03.2016. Unterstützt wird das Projekt durch die Organisation Engagement Global (BMZ).



Foto 2: Herr Ibrahim Arslan beim Bericht

Besonderer Veranstaltungspunkt:

Überlebende des Mordanschlages von Mölln (Ibrahim Arslan und seine Frau) berichteten über den Brandanschlag in der Nacht auf den 23. November 1992 auf zwei von türkischen Familien bewohnte Häuser in der schleswig-holsteinischen Kleinstadt Mölln. Das Verbrechen mit rechtsextremem Hintergrund erregte bundesweites Aufsehen. Der Anschlag jährt sich zum 24. Mal. In der Zwischenzeit ist viel geschehen (NSU-Prozess, Pro-NRW, Pegida, AfD, usw.).

nach obennach oben