Finanzdienstleistungen in Projekten und Kooperationen

Verbraucherzentrale NRW führt Trainingseinheiten zur Vermittlung von Finanzkompetenz durch

Die Verbraucherzentrale NRW hat speziell für junge Erwachsene Trainingseinheiten entwickelt, mit denen Konsum- und Finanzkompetenzen erlernt werden können. Im Schuljahr 2015/16 wurden diese Trainingseinheiten erstmals erfolgreich an unserer Schule durchgeführt und sollen auch weiterhin angewendet werden.



Finanzführerschein macht Schule

Der Verein Schuldnerhilfe Essen e.V. (VSE) wurde 1998 von der Bezirksregierung Düsseldorf als geeignete Stelle für Verbraucherinsolvenzberatung anerkannt. Wir nutzen seit Jahren im Unterricht den „Finanzführerschein“ des VSE, mit dem finanzielle Themen lebensnah erarbeitet werden können.



Planspiel Börse der Stadtsparkasse Mönchengladbach

Um die realistische Welt der Finanzen ohne Risiko kennen zu lernen, nehmen jedes Jahr viele unserer Klassen am “Planspiel Börse” der Stadtsparkasse Mönchengladbach teil.



Fibu-Praxistage im Bildungsgang Steuern

In den ersten Wochen der Ausbildung in der Berufsschule finden regelmäßig FIBU-Praxistage statt (FIBU = Finanzbuchhaltung). Sie werden durchgeführt in Kooperation mit der Steuerberaterkammer Düsseldorf, den Ausbildungsbetrieben und der DATEV, Nürnberg.



Fachzeitschrift „Finanztest“ von Stiftung Warentest

Im Schuljahr 2015/16 hat der Bildungsgang Kaufmännische Assistenten für Informationsverarbeitung eine Zusammenarbeit mit der Stiftung Warentest vereinbart. Anhand der Fachzeitschrift „Finanztest“ lernen die Schülerinnen und Schüler so lebensnahe Themen aus der Welt der Finanzen kennen.



Assessment Center bei der Stadtsparkasse Mönchengladbach

Für Schülerinnen und Schüler, die Interesse an einer beruflichen Ausbildung im Finanzbereich haben, organisierten wir 2015 einen gemeinsamen Besuch bei der Stadtsparkasse Mönchengladbach. Ziel war es, den Beruf Bankkaufmann/-frau und die Bewerbungssituation besser kennen zu lernen.



Besuch durch einen Mitarbeiter der Europäischen Zentralbank (EZB)

Im Schuljahr 2013/14 hat ein Mitarbeiter der Europäischen Zentralbank in einer Klasse von angehenden Industriekaufleuten die Grundlagen der Geldpolitik dargestellt. Es war eine sehr interessante Veranstaltung auf hohem Niveau, in der die Arbeit der EZB näher gebracht wurde.



Auszubildende unterrichten in der Höheren Handelsschule

Im Schuljahr 2013/2014 vermittelten Bankauszubildende zum ersten Mal in einer Klasse der Höheren Handelsschule Grundlagen des Aktiengeschäftes. Dies geschah an verschiedenen Stationen, die die Auszubildenden selbst entwickelt und gestaltet haben. Auf beiden Seiten kam das Projekt sehr positiv an. Die Auszubildenden waren von Beginn an sehr motiviert ihre Kenntnisse zu vermitteln und den Tagesablauf gut vorzubereiten. Besonders interessant empfanden es die Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule das Fachwissen von „internen Experten“ zu erhalten.



Bankkaufleute in den Niederlanden und Deutschland

Im Schuljahr 2011/2012 vereinbarten wir mit dem „Graafschapcollege Sector Economie & Dienstverlening“ in Doetinchem (NL) den Vergleich der beruflichen Ausbildung zum Bankkaufmann/zur Bankkauffrau. Im Rahmen eines Austausches zwischen den Niederlanden und Deutschland erhielten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die Berufsausbildung im Heimatland mit der Ausbildung im Partnerland zu vergleichen. Beim Tag in Mönchengladbach gab die Stadtsparkasse Mönchengladbach der Gruppe Einblicke in die Berufsausbildung zum Bankkaufmann/zur Bankkauffrau. In den Niederlanden besuchten die Schülerinnen und Schüler das „Assurantiekantoor Heilbron“ sowie die „Rabobank“.

nach obennach oben